Direkt zum Hauptbereich

LEGO® DUPLO® Pizzeria

Meine Stadt


Hallo ihr Süßen,
heute gibt es was für unsere Kinder. Über mytest haben wir die Pizzeria von LEGO® DUPLO® My Town bekommen und unsere Mäuse durften sie ausprobieren. Mit LEGO® DUPLO® Meine Stadt lässt sich eine erkennbare Welt mit modernen DUPLO® Figuren nachbauen, in der Kinder dann mit Spaß Szenen aus dem echten Leben nachstellen können.


Die Pizzeria enthält gleich 57 Teile. Darunter sind gleich 3 Figuren. Neben dem Restaurantbesitzer gibt es hier einen Vater und seine Tochter. Außerdem gibt es ein Handy zur Annahme von Bestellungen, ein Motorrad zum Ausliefern der Pizzen, Pfeffer, Käse, Tomaten, einen Milchshake, Eisbecher, Geld, Stühle, einen Tisch, ein Regal, eine Mülltonne und vieles mehr.


Es gibt hier also unzählige Möglichkeiten Situationen nachzuspielen und so gleich die Abläufe kennen zu lernen. Auch der aufklappbare Pizzaofen und der Sitzbereich im Freien eröffnen viele Möglichkeiten zum Ausprobieren und entdecken. 


Die Pizzeria fördert die feinmotorischen Fähigkeiten und die Kreativität der Kinder und ist dabei speziell für kleine Hände geeignet. Für Kinder von 2-5 Jahren bietet sie so ein altersgerechtes und sicheres Bau- und Spielerlebnis. In der Modellreihe Meine Stadt gibt es darüber hinaus noch viele weitere Produkte, die Kinder sammeln können und damit eine eigene Stadt mit allen möglichen Alltagssituationen aufbauen können.


Bevor aber meine Muse zum Spielen kamen, musste Mama natürlich erstmal Bilder machen und die Pizzeria so aufbauen, wie sie auf dem Karton abgebildet ist. Das mache ich am liebsten so, da man dann sehen kann was alles dabei ist und man den echten Eindruck der Kulisse gewinnen kann. Aber natürlich ist die Pizzeria schon kurz danach ganz in der Hand der Kinder gewesen.


Zuerst haben wir also mal den Karton ausgeschüttet, um uns einen Überblick zu verschaffen. Die zusammengehörigen Teile waren jeweils zusammen in eine Tüte eingeschweißt. So konnte man die richtigen Teile schnell zusammen finden.
 

Auch hier war ich schon nicht alleine. Meine Töchter saßen direkt um die Teile herum und konnten es kaum abwarten, bis sie selbst dran durften.


Und hier könnt ihr die aufgebaute Pizzeria sehen. Kira war direkt wahnsinnig daran interessiert, was das alles ist. Besonders die Steine mit den Motiven der verschiedenen Gegenstände haben ihre Aufmerksamkeit geweckt.


Bei dem Regal im Hintergrund ist uns beiden aber schnell aufgefallen, dass die Steine nicht nebeneinander in das Regal passen. Das ist bei den Maßen zwar verständlich, da ja alles einheitlich zusammenpassen muss aber schade ist es trotzdem. Dafür gab es aber jede Menge Details zu entdecken.


Auch der Ofen und das Handy waren hier sehr spannend. Kira musste beim selbstständigen Spielen erstmal verstehen, dass in den tiefen Ofen trotzdem nur eine Pizza reinpasst.


Die Figuren habe ich zuerst für ein Pärchen gehalten. Wenn man näher hinscheut, kann man schon sehen, dass das Mädchen sehr jung aussieht und der Mann etwas älter aber sie könnten trotzdem ein Pärchen darstellen. Zum Glück gibt es aber natürlich keine Vorgaben, was richtig sein MUSS und was nicht und so ist der Kreativität auch hier keine Grenze gesetzt.


Das Motorrad finde ich persönlich richtig toll. Es lässt sich sehr einfach fahren und ist dabei allein durch die Größe der Räder standfest. Das ist schön unkompliziert und lässt so viel Spielraum für die Kinder.


Die ganzen Details, die man entdecken kann, sind richtig toll und so hatten auch die Kinder direkt ein paar Fragen. "Mama, was ist das?" und "Wo gehört das hin?". Ich bin gespannt, wann die Kinder die Pizzeria mal auseinander nehmen und frei damit spielen.


So sieht der Pizzaofen von hinten aus. Hier kann man die Klappe ebenfalls öffnen. Durch diese wollte Kira zuerst auch eine zweite Pizza in den Ofen schieben. Das hat aber vom Platz her nicht gepasst, also kam die zweite Pizza wieder auf den Teller.
 

Hier sehr ihr die Maus im übrigen spielen. Sehr kreativ finde ich dabei die Möglichkeit, das eigentlich kleine Mädchen einfach auf das Motorrad zu setzen. Es gibt hier einfach keine Grenzen und das ist auch gut so. So macht es richtig Spaß den Kindern beim spielen zu zusehen. 

Wir haben noch ein paar andere DUPLO® Sachen und es kommen bestimmt auch noch welche dazu. Die Pizzeria hat hier nämlich wieder richtig Schwung und Spaß ins Spielen gebracht und so wird bei uns noch mehr einziehen dürfen. Mal sehen wann das Kinderzimmer eine DUPLO®-Stadt geworden ist. Begeistern konnte uns die Pizzeria aber alle.

Preis:
ab 24,95€

Vielen Dank an mytest und LEGO® DUPLO® für das Spielerlebnis.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ricola Kräuterhelden

Wie so viele andere auch, waren auch mein Schatz und ich Kräuterhelden. Bei  7.500 Testern war es jetzt aber auch nicht soooo schwierig mitmachen zu dürfen ;). Trotzdem haben wir uns sehr gefreut. Ein Testset bestand aus 4 großen Tüten (2 Apfelminze und 2 Lakritz) und 30 kleine Tütchen zum verteilen (15 Apfelminze und 15 Lakritz). Wir haben schön fleißig verteilt aber kaum jemanden gefunden, der sich auf eine Sorte festgelegt hätte. Die Leute, die eh kein Lakritz mögen, waren natürlich absolut für Apfelminze aber sonst hielt es sich relativ die Waage. Ich selbst mag Lakritz sehr gerne und fand daher die Bonbons auch sehr lecker. Ich fand sie auch nicht zu stark oder zu schwach. Aber man kennt Lakritz halt schon von anderen Bonbons. Apfelminze hingegen hat mich überrascht. Bei der Sorte dachte ich zuerst, dass die Minze dominiert, um ein erfrischendes Gefühl zu bekommen aber dem ist nicht so. Im Vordergrund steht der Apfel und die Minze gibt dem Ganzen nur eine frischere Note. Ich kann…

Syoss Renew 7 Shampoo

Syoss Renew 7 Shampoo
Hallo meine Lieben, heute habe ich wieder einen Test für euch. Ich durfte das neue Syoss Renew 7 Shampoo ausprobieren.

Über das Syoss Testcenter bekam ich die Zusage und war schon gespannt, denn das Shampoo verspricht 7 Schäden zu reparieren.



Natürlich klingt das vielversprechend und daher wuchs die Spannung an. Bei Codecheck war das Shampoo noch gar nicht zu finden. Deswegen habe ich mich erstmal hingesetzt und habe die Inhaltstoffe sorgfältig in die ToxFox App eingetippt. Leider stellte sich dabei direkt raus, dass es ein Silikonöl enthält. Schnell verflog die Euphorie deswegen aber getestet habe ich trotzdem.

Versprochen wird dass es signifikant Haarbruch und Verknotungen reduziert, Spliss vorbeugt und für eine Tiefenreparatur mit Anti-Substanzverlust-Effekt sorgt. Außerdem soll es Geschmeidigkeit und Glanz verleihen.

Das Shampoo selbst hat einen intensiven Goldschimmer und riecht sehr schwer. Verteilen lässt es sich gut und schämt auch toll auf. Der Geruch i…

DIY Make-up Aufbewahrung für Schubladen

Aufbewahrung für Make-up in Schubladen DIY
Hallo ihr Lieben, und schon folgt die Fortsetzung von meinem DIY-Projekt für Aufbewahrungsmöglichkeiten für Make-up in Schubladen. Heute habe ich etwas für Lidschatten, Puder und Rouge-Stifte gebastelt. Und es war diesmal auch etwas komplizierter und ganz zufrieden bin ich auch nicht, weil ich einen Fehler gemacht habe. Den erkläre ich euch aber, damit euch das nicht auch passiert.
So wird es diesmal am Ende aussehen.




Schritt 1

Zuerst malt man wieder alle Teile auf die Pappe. Hier habe ich diesmal nur ein Beispiel, weil diese Aufbewahrung eine Stufe haben wird und man Pappe sparen kann, wenn man es so aufzeichnet, da nur das dunkel gezeichnete Rechteck als Müll über bleibt. Entschuldigt die Qualität der Bilder aber es ist wieder spät geworden, da basteln nicht möglich ist, wenn die Kinder um einen herumturnen. Für die Maße habe ich wieder von jedem Produkt mein größtes genommen, damit auch alles rein passt. Die anderen, langen Teile könnt ihr…

Experiment 'Blond' mit Garnier Olia

Farbexperiment mit Olia
Hallo meine Lieben, nachdem ich die letzten Male keine guten Ergebnisse bekommen habe, habe ich eigentlich vom Haarefärben Zuhause die Finger gelassen. Die Farben wurden fleckig, zu dunkel, rötlich statt lila oder hielten einfach nicht, was sie versprachen. Ob es nun an meinen Haaren liegt, oder an etwas anderem kann ich nicht sagen. Jedenfalls bin ich dann dazu übergegangen mir die Haare nur noch mit Beratung und beim Friseur färben zu lassen, auch wenn es dadurch eher sehr selten wurde. Als Produkttester und Blogger ist es aber dann besonders spannend sich ein wenig auszuprobieren und auch neues zu wagen und deswegen habe ich mich bei der Ausschreibung zum Test der Garnier Olia Superblonds Pure beworben. Dazu sollte ich vielleicht erwähnen, dass ich noch nie Blond war. Ich habe höchstens mal meine Haare vorblondiert, um dann einen schön kräftigen Farbton in rot oder lila zu bekommen.

Dies war dann nun auch mein Plan B, als ich die Zusage bekam. Auch deswegen…

XXL-Gewinnspiel die zweite

XXL-Gewinnspiel von Bloggern für euch Hallo meine Lieben, heute ist es endlich so weit. Wir starten das 2 XXL-Gewinnspiel von Bloggern für euch. Diesmal mit dabei:


Testimony1990
 Pflege von Kopf bis Fuß



Frinis Test-Stuebchen
 Knister-Docht Yankee Candle und eine Balea 50s forever Creme



Sveni und Dani testen
 Victoria's Secret Körperspray und 2 Catrice Nagellacke mit mattem Finish


Persus
 Miro Secrets Duftset


Misses kleine Welt
 Thomas Sabo Charm aus dem Charm Club


 Marie's Testexemplar
 Pflege-Set für Männer



linslein
 Naschpaket



Sweet&Sugar
 Gemischte Pflege


Jacky's Testeria
 Überraschungspaket


Eniasprodukttest-reviewblog
 Mischpaket



Regenbogenpalme
 Gemischtes Paket

L.A. Woman's Testblog
 Überraschungspaket


Produkte testen macht Spaß
 5000 Teile Loom-Set



Erzgebirgsknirpse
 Ein gemischtes Pflegepaket und ein Babypaket


Mimos Welt
Balea Set + kleine Extras

Das sind sage und schreibe 15 Blogger und da die liebe Olivia von Erzgebirgsknirpse gleich zwei Gewinne zur Verfügung stell…